Motory GmbH

Voll abgefahren

Wer voll auf Autos abfährt und seine Begeisterung für Vierräder gern teilt, ist bei dem sozialen Auto-Netzwerk der Motory GmbH in Hamburg an der richtigen Adresse. Auf der Motory-Plattform können Autofahrer alles rund um ihr Auto dokumentieren, sich austauschen oder ihr Gefährt zum Verkauf anbieten. Motory seinerseits fährt voll auf die Hamburger Hosting-Profis der Uptime Informations-Technologie GmbH ab: Deren Server und Leitungen sind gleichsam das technische Rückgrat des Start-up-Unternehmens Motory.

Sie schrauben und tunen ihr Gefährt, bringen uralte Autos wieder auf Hochglanz, schwärmen von unwiederbringlichen Modellen und pflegen hingebungsvoll Oldtimer: „Sieben Millionen Autoenthusiasten gibt es in Deutschland“, sagt Jens Schüren, Sprecher der Motory GmbH in Hamburg, mit Hinweis auf entsprechende Studien. Diese Autonarren sind außer normalen Autobesitzern eine der Zielgruppen des jungen, im Jahr 2012 gegründeten Unternehmens. Motory ist alles zugleich: eine Art Poesiealbum und Tagebuch für das liebste Kind der Deutschen, Steckbrief, Lebenslauf und Biografie aller Service- und Werkstattstationen, Spritrechner, Kostencheck, Kommunikationsplattform und Verkaufsbörse.

Das „Facebook für Autos“, wie Jens Schüren die Plattform gern nennt, kommt an. Und wächst weiter stark. Für die Zukunft ist Motory schon heute gerüstet. Wenn, wie geplant, bald mehrere Zehntausende Menschen in Spitzenzeiten gleichzeitig auf das soziale Netzwerk zugreifen, geht das System bei Uptime IT nicht in die Knie. „Es ist bereits heute dafür ausgelegt“, sagt der Motory-Sprecher. Und sollte es tatsächlich eng werden, „können wir innerhalb weniger Stunden Kapazitäten hinzubuchen.“ Auch wegen dieser Flexibilität entschied sich das junge Unternehmen für die Hamburger Hosting-Profis, die unter sieben Anbietern das Rennen machten.

Das externe Hosting ist für Motory günstiger: „Eine vergleichbar leistungsfähige Leitungs-, Server- und Sicherheitsarchitektur wäre für uns viel zu teuer“, sagt Jens Walter, Gründer und Geschäftsführer Technik. Hinzu kam: In seinen Büros in der Hongkongstraße kann Motory nicht die Datensicherheit garantieren, die die Datenschutzgrundverordnung verlangt. Ein weiterer Grund für Jens Schüren und Jens Walter, das Hosting den Profis zu überlassen.

Auf den Uptime IT-Servern laufen die Frontend-Lösungen von Motory, also alles, was Autofahrer auf ihren Computern, Pads oder Smartphones sehen, das Backend sowie weitere Tools wie das Projektmanagement, das Bug-Tracking (Fehlersuche) und die Test-Server für neue Anwendungen.

Wie gut die Plattform funktioniert, erfuhr Jens Schüren kurz nach der Geburt seines Kindes. Statt eines VW-Busses, T3 Bj. 1984, brauchte er nun ein Familienauto. Nach 400.000 Kilometern, endlosen Touren in Schweden, Frankreich und an die Ostsee sowie 23 lückenlos dokumentierten Service-Stationen fand sich ein neuer Liebhaber für seinen Bulli. Natürlich auf Motory.

„Was wir an Uptime IT wirklich schätzen, ist die Verbindung aus Professionalität und Service. Die kümmern sich wirklich und rufen auch unaufgefordert an.“
Jens Walter, Mitgründer und Geschäftsführer Technik, Motory GmbH

Fast Facts:

Unternehmen:
Die Motory GmbH in Hamburg ist eine ein soziales Netzwerk für Autos. Auf der Plattform können sie das „Leben“ ihres Fahrzeugs dokumentieren (Serviceheft, Kosten- und Spritrechner), sich mit anderen austauschen oder es verkaufen (Automarkt). Aktuell stehen mehr als eine Million Fahrzeuge zum Verkauf.
Mitarbeiter: 10 (Stand: Februar 2015).

Herausforderung:
Das junge, 2012 gegründete Unternehmen baut auf schnelles Wachstum seiner Mitgliederzahlen, die Leitungs- und Serverkapazitäten müssen daher mit der Unternehmensexpansion mitwachsen. Außerdem müssen die Leitungskapazitäten zigtausende gleichzeitige Zugriffe verkraften.

Lösung:
Von sieben Hostingunternehmen, die Motory prüfte, erfüllte die Uptime Informations-Technologie GmbH die Anforderung an Serverarchitektur, Flexibilität und Sicherheit am besten.

Nutzen:

  • Professioneller Service und schnelle Reaktion auf neue Anforderungen
  • Wachstum: Leitungs- und Serverkapazitäten wachsen bei schneller Unternehmensexpansion mit
  • Sicherheit: Sensible Mitgliederdaten sind so geschützt, dass sie nicht in falsche Hände geraten
  • Erreichbarkeit: Schnelle, ausfallsichere Internetverbindungen
  • Kostenersparnis: Eigene Inhouse-IT-Betreuung ist unnötig